Autor: <span class="vcard">Dirk Brechmann</span>

Erst kürzlich hatte ich über meinen Umstieg auf die sera LED X-Change Tubes berichtet. In diesem Zusammenhang habe ich eine cool daylight Röhre als Mondlicht verwendet. Mittlerweile hat sera neue Produkte auf den Markt gebracht, welche die Einrichtung eines Mondlichts erleichtern. Sera hat mir ein LED Moonlight Set zur Verfügung gestellt. Seid gut zwei Wochen habe ich dieses Set jetzt in Betrieb und der Leistungsumfang ist deutlich größer als mit dem Standard sera Digital Dimmer und der cool daylight Röhre. Wer sich jetzt fragt was ein einfaches Mondlicht von einem genialen Mondlicht unterscheidet sollte den Beitrag auf jeden Fall weiterlesen.

Technik

Die meisten unserer Fische sind Warmwasserfische. Daher finden wir fast in jedem Aquarium einen Regelheizer, der die Wassertemperatur über unsere Wohnraumtemperatur hinaus auf eine angemessene Wassertemperatur von etwa 26°C anhebt. Besonders im Winter ist das wichtig. Doch was wenn im Sommer die Temperaturen steigen? Der erste Gedanke führt dahin, dass der Heizstab weniger arbeiten muss. Aber kann das Wasser nicht auch zu warm werden? Die Antwort lässt sich schnell mit Ja beantworten, denn zu warmes Wasser kann für viele Tiere genau so gefährlich sein wie zu kaltes. Auf dem Zubehörmarkt gibt es diverse Kühlsysteme die teilweise auch sehr teuer werden können. Die einfachsten und günstigsten Aquarium-Kühler sind aber einfache Lüfter.

Technik

Nur die wenigsten neuen Aquarien werden nicht direkt mit einer LED-Beleuchtung geliefert oder ausgestattet. Und auch die bestehenden Becken werden in rasendem Tempo umgerüstet. Vor wenigen Monaten musste man noch selbst individuelle Systeme zusammenschrauben oder auf sehr teure Systeme zurückgreifen. Heute bieten fast alle Hersteller eine Möglichkeit zur Umrüstung der gängigsten Aquarien an. Eine recht flexible und günstige Möglichkeit ist das sera LED X-Change Tube System. Nach einem nur theoretischen Vergleich der Leistungswerte habe ich mir dieses System auch mal in der Praxis angesehen. Einige der Komponenten hat mir sera freundlicherweise für Testzwecke zur Verfügung gestellt.

Technik

Pflanzen sind aus der Aquaristik nicht mehr weg zu denken. Doch die Pflege von Aquariumpflanzen ist oftmals eine Herausforderung die mindestens genau so groß ist wie die Pflege unserer tierischen Bewohner. So wie es unzählige verschiedene Arten von Fischfutter gibt, gibt es auch eine fast unüberschaubare Menge Pflanzendünger speziell für die Pflege unserer Aquariumpflanzen. Viel und kontrovers diskutiert werden vor allem die sogenannten Carbo-Dünger, da diese im Verdacht stehen durch das enthaltenen Glutaraldehyd mehr zu schaden als zu Pflegen. Von Dennerle gibt es jedoch auch ein Produkt ohne das umstrittene Glutaraldehyd: Dennerle Carbo Elixier Bio.

Pflanzen

UV-C Klärer spalten die Geister in der Aquaristik. Die Einen halten ihn für eine sehr wichtige Komponente der Filterung, die Anderen halten ihn nicht für überflüssig sondern auch für kontraproduktiv. Da das Funktionsprinzip eines UV-C Klärers nicht unbedingt jedem auf den ersten Blick ersichtlich ist nimmt man sicherlich schnell eine Meinung auf ohne diese selber ausreichend hinterfragt zu haben. Am Beispiel des JBL ProCristal UV-C 11 W beschreibe ich in diesem Beitrag wie ein UV-Klärer aufgebaut ist, wie er funktioniert und was er mit dem Aquariumwasser macht. Eines bereits vorweg: Die Vorteile überwiegen!

Technik