Kategorie: Pflanzen

Der Javafarn Microsorum pteropus ist eine der am weitesten verbreiteten Aquariumpflanzen. Dies liegt vor allem daran, dass seine Pflege recht einfach ist. Aber auch seine kräftige Farbe und der Variantenreichtum tragen ihren Teil zum Erfolg von Microsorum pteropus bei. Da Microsorum pteropus einen Wurzelstock, das sogenannte Rhizom, besitzt unterscheidet sich das Einpflanzen von Javafarn jedoch etwas von anderen Pflanzen.

Pflanzen

Im letzten Beitrag hatte ich beschrieben wie das Aquarium mit dem Hardscape eingerichtet wird. Wer dies hinter sich hat wird feststellen, dass das Aquarium so wirklich kahl aussieht. Erst durch Pflanzen wird die kahle Landschaft zum Leben erweckt. Wer aber einfach etwas einpflanzt könnte sich wundern wenn sich die Pflanzen erstmal an die Umgebung gewöhnt haben. Damit das Becken später nicht nur aussieht wie ein Urwald und das Setzten der Pflanzen auch möglichst unkompliziert ist, sind einige Dinge zu beachten.

Einrichtung Pflanzen

Interessierte Leser haben mit Sicherheit schon festgestellt, dass meine Fische alle in Südamerika beheimatet sind. Bevor ich auf Südamerika umgeschwenkt bin habe ich fast ausschließlich Tiere aus Südostasien gepflegt. Das hat diverse Vorteile gegenüber einem kunterbunt gemischten Gesellschaftsbecken. Die Harmonie der Tiere untereinander ist viel besser. Die Unterscheidung nach Herkunft beschränkte sich aber bereits damals nur auf die Fauna und nicht auf die Flora. In diesem Artikel zeige ich welche Möglichkeiten man hat wenn man Pflanzen nach Herkunft auswählen möchte.

Pflanzen

Hygrophila polysperma ist eine genügsame Pflanze für alle Arten von Aquarien. Sie ist von tropica als „einfach“ eingestuft, und wird daher sicherlich im Fachhandel schon vielen Aquarianern beim Start in das Hobby angeboten. Tatsächlich wächst Hygrophila polysperma untern den meisten Bedingungen sehr schnell, was jedoch auch bedeutet, dass man als Aquarianer beim Schneiden auf Zack sein muss um die Herrschaft über die Pflanze zu behalten.

Pflanzen

Nymphaea lotus wird im deutschsprachigen Raum Tigerlotus genannt. Die westafrikanische Pflanze ist grundsätzlich in zwei Farbvarianten erhältlich. Die eine hat rote, die andere hat grüne Blätter. Unabhängig von der Farbvariante sind die Blätter marmoriert. Die genaue Farbgebung hängt von den Bedingungen ab. Auch Merkmale wie die Größe sind von den Umgebungsbedingungen abhängig. So ist Nymphaea lotus eine sehr variable Pflanze. Auch wenn sie normalerweise in einem größeren Aquarium gehalten werden sollte, einige Aquarianer pflegen sogar Bonsai-Varianten. 

Pflanzen