Juwel EasyFeed Futterautomat

Eigentlich sollte es kein Problem darstellen seine Fische mindestens einmal am Tag zu füttern. Besonders sehr kleine Fische fressen aber lieber zwei kleine Mahlzeiten als eine Große. Ein Urlaub kann den Rhythmus dann komplett über den Haufen werfen. Insbesondere für Aquarien mit einer original Juwel Abdeckung ist der Juwel EasyFeed Futterautomat eine sinnvolle Ergänzung und erlaubt eine automatische Fütterung bis zu zwei mal am Tag.

Montage des Juwel EasyFeed Futterautomat

Die original Juwel Abdeckungen verfügen über eine Öffnung für den Juwel EasyFeed Futterautomaten.
Die original Juwel Abdeckungen verfügen über eine Öffnung für den Juwel EasyFeed Futterautomaten.

Es ist denkbar einfach den Juwel EasyFeed Futterautomaten zu montieren und in Betrieb zu nehmen. In der original Abdeckung des Juwel Aquariums befindet sich in der Regel auf der linken Seite eine Öffnung mit einer Abdeckplatte. Diese Öffnung ist für die Aufnahme des Juwel EasyFeed Futterautomaten vorgesehen. Von unten kann die Abdeckung leicht herausgedrückt werden. Die mitgelieferte Abdeckung verfügt über ein kleines „Fenster“ das geöffnet werden kann. Diese wird anstelle der original Abdeckung eingesetzt.

Durch kleine Nasen wird das "Fenster" für den Juwel EasyFeed Futterautomaten in der Abdeckung gehalten.
Durch kleine Nasen wird das „Fenster“ für den Juwel EasyFeed Futterautomaten in der Abdeckung gehalten.

In der Vertiefung neben dem Fenster wird der Juwel EasyFeed Futterautomat seinen Platz finden. Seine Füße haben genau die Größe der Vertiefung weshalb der Futterautomat sicher steht und nicht verrutscht. Bevor er hier platziert wird müssen jedoch auf der Unterseite noch die mitgelieferten Batterien eingesetzt werden. Das Batteriefach ist gut zugänglich und leicht zu öffnen.

Kniffliger ist es das Futter in die dafür vorgesehen Kammer zu füllen. Die Futterkammer kann vom Rest des Gerätes abgetrennt werden. Geöffnet wird sie dann indem die schwarze Abdeckung abgezogen wird. Ist das Futter eingefüllt muss diese Kappe wieder vorsichtig aufgesteckt werden. Hierbei sollte man äußerst vorsichtig und gewissenhaft vorgehen. Nicht auf Anhieb erschließt sich welche Teile sich wie überlappen müssen. Der Hinweis „Alles so zusammen wie es vorher war“ ist auch nicht sonderlich angebracht. Das wird man sich schwer merken. Aber mit etwas Gefühl lässt sich der Deckel schließen. Bei der Montage der Kammer an den Automaten sollte man noch darauf achten, dass die Öffnung oben ist. Zum einen ist dies die Grundstellung, zum anderen kann sonst Futter herunter fallen. Vor der Inbetriebnahme sollte man die Stellung der Dosiereinrichtung überprüfen. Diese verstellt sich, sobald der Deckel abgenommen wird.

Zum Befüllen der Futterkammer lässt sich diese vom Juwel EasyFeed Futterautomat abtrennen. Besonders durch den Mengenregler ist das Zusammensetzten etwas kniffelig.
Zum Befüllen der Futterkammer lässt sich diese vom Juwel EasyFeed Futterautomat abtrennen. Besonders durch den Mengenregler ist das Zusammensetzten etwas kniffelig.

Eine Besonderheit des Juwel EasyFeed Futterautomaten ist der Anschluss für eine Luftpumpe. In besonders feuchter Umgebung kann das Futter in der Kammer verklumpen. Dies soll verhindert werden, indem es ständig mit frischer Luft durchströmt wird. Dazu kann eine Membranpumpe mit einem Schlauch am Gehäuse angeschlossen werden. Die Luft wird dann in die Futterkammer geleitet.

An der Seite des Juwel EasyFeed Futterautomaten kann eine Zuleitung für Luft angeschlossen werden um das Futter zu trocknen.
An der Seite des Juwel EasyFeed Futterautomaten kann eine Zuleitung für Luft angeschlossen werden um das Futter zu trocknen.

Programmierung des Juwel EasyFeed Futterautomat

Der Juwel EasyFeed Futterautomat sollte erst eingeschaltet werden, wenn er sich an seiner Position auf dem Aquarium befindet. Denn mit der Betätigung der On/Off-Taste schaltet der Automat sich  nicht nur ein, er füttert auch gleich das erste mal. Ohne eine weitere Aktion durchzuführen hat der Juwel EasyFeed Futterautomat so schon seine erste Programmierung. Er füttert ab jetzt alle 24 Stunden. Der Zeitpunkt des Einschaltens sollte daher so gewählt werden, dass er auch der Zeitpunkt der Fütterung ist. Signalisiert wird dieser Status durch die grüne Kontrolleuchte.

Der Juwel EasyFeed Futterautomat passt ideal zu den Abdeckungen von Juwel Aquarien.
Der Juwel EasyFeed Futterautomat passt ideal zu den Abdeckungen von Juwel Aquarien. Drei Tasten und drei Kontrolleuchten ermöglichen die Programmierung.

Vor allem kleine Fische bevorzugen es zwei mal am Tag gefüttert zu werden. Dazu kann der Juwel EasyFeed Futterautomat so programmiert werden, dass er zwei mal am Tag füttert. Hierzu muss die Set-Taste gedrückt werden. Der Zeitpunkt an dem diese Taste betätigt wird sollte wieder gut überlegt sein. Nach der Betätigung führt der Automat eine Fütterung aus, die nächste Fütterung findet nach sechs Stunden statt, die Übernächste wieder nach 24 Stunden. Insbesondere wenn über den Mittag die Beleuchtung ausgeschaltet wird, sollte man darauf achten, dass die erste Fütterung vor der Mittagspause, die zweite Fütterung nach der Mittagspause stattfindet. Befindet sich der Juwel EasyFeed Futterautomat in diesem Modus leuchtet die gelbe Kontrolleuchte.

Kombiticket Sea life und Legoland
Anzeige

Um außer der Reihe zu füttern kann jederzeit die Taste M gedrückt werden. Dies hat eine Fütterung zur Folge, die sich jedoch nicht auf den programmierten Rhythmus auswirkt.

Das richtige Futter

Als Futter ist Granulatfutter zu wählen. Gegenüber Flockenfutter hat es zwei Vorteile. Zum einen gleitet es leichter durch den Futterbehälter als Flockenfutter. Dadurch lässt es sich leichter dosieren. Flockenfutter verkeilt sich gerne und bleibt so auch sehr schnell an der Dosier-Klappe hängen. Zum anderen reagiert es nicht so empfindlich auf Feuchtigkeit. Während Flockenfutter sehr schnell verklebt und verklumpt bleibt Granulatfutter sehr lange benutzbar.

Meine eigenen Erfahrungen zeigen auch, dass feines Futter besser funktioniert als grobes Futter. Auf kleinster Dosier-Stufe wird bei mir genau die richtige Menge JBL NovoGranoMix Mini gefüttert. Benutze ich hingegen das nur etwas gröbere sera vipagran fällt viel zu wenig Futter ins Becken. Auf der nächsten Stufe ist die Futtermenge jedoch viel zu umfangreich.

Sale
JUWEL Aquarium EasyFeed -Futterautomat
  • Bis zu zwei Futterzyklen pro Tag Programmierbar
  • Das Volumen des Futterbehälters ist auf bis zu 60 Fütterungen ausgelegt
  • Inkl. Batterien

Letzte Aktualisierung am 25.09.2017 um 05:40 Uhr

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Neme sagt:

    Schöner Artikel und super Test! Diesen Aquarium Futterautomaten im Vergleich mit anderen kann man in einem großen Vergleich hier nochmal näher beleuchten: http://www.aquarium-futterautomat.de/

    29. Juli 2015
    Antworten
  2. […] raus sind diejenigen unter uns, die über einen Futterautomaten wie den Juwel EasyFeed verfügen. Hier läuft die Fütterung wie gewohnt ein- bis zweimal Täglich weiter. Voraussetzung […]

    26. Oktober 2016
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Gastronomica  –  Country of Origin?