Schlagwort: Wasserwechsel

Einige wenige Nano-Aquarien werden mit enormem Aufwand ohne einen Aquarium Filter betrieben. Bei diesen sehr speziellen Aquarien handelt es sich jedoch um Ausnahmen. In der Regel finden wir in jedem Aquarium einen entsprechenden Filter, in der einen oder anderen Form. In diesem Beitrag möchte ich aber nicht nur auf die unterschiedlichen Formen von Aquarium Filtern sondern im Besonderen auch auf die unterschiedlichen Funktionsweisen eingehen.

Technik

Was habe ich mich gefreut als mein erstes Aquarium eingerichtet war. Alles war so wie ich es wollte, jeder Stein und jede Pflanze an seinem Platz. Doch nur wenige Tage hat es gedauert bis es schon nicht mehr so schön war. Die ersten Wochen wuchsen die Pflanzen schneller als mir lieb war. Und dann kam eine Phase in der außer Algen gar nichts wuchs. In diesem Artikel beschreibe ich warum das so war und wie ihr dauerhaft mit eurem Aquarium Freude haben werdet.

Allgemein

Während des Einsetzten der Pflanzen haben wir je nach Höhe und Position der eingesetzten Pflanzen schon Wasser in das Aquarium eingefüllt. Wenn unser Becken nun ganz gefüllt ist heißt dies jedoch noch nicht, dass es auch fertig ist und mit Fischen besetzt werden kann. Jetzt folgt erst noch die Einlaufphase. Die Einlaufphase hat den Zweck das „chemische“ Leitungswasser in „natürliches“ Wasser umzuwandeln. Doch was passiert während dieser Zeit?

Einrichtung

Ein Aquarium ist ein kleines Biotop in dem wir die natürlichen Bedingungen freier Gewässer nachstellen wollen. In der Natur liegt ein großer Kreislauf vor, der uns das Wasser immer frisch erscheinen lässt. Das „stehende“ Wasser im Aquarium ist schnell nicht mehr frisch, wenn nicht der biologische Kreislauf im kleinen nachgestellt wird. Am Ende dieses Artikels kennt ihr die Zusammenhänge der Grundlegenden Aquarien-Chemie und versteht so, was mit Nitrit, Nitrat oder CO2 passiert, und wie ihr Einfluss auf das System nehmen könnt.

Allgemein

Technik