Tetra AquaArt 30 Aquarium im Test

Als Einsteiger steht man vor einer großen Auswahl an Aquarien in allen Preisklassen. Für den unerfahren Einsteiger hat sich der Kauf von Komplettsets bewährt. Das Tetra AquaArt 30 bietet ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis im Bereich der kleineren Aquarien. Der Inhalt von 30 Litern ist für Garnelen ideal geeignet und bietet sogar einem Kampffisch ausreichend Lebensraum.

Die Maße des Tetra AquaArt 30

Das Tetra AquaArt 30 unterscheidet sich sich schon auf dem ersten Blick von vielen anderen Aquarien. Grund hierfür sind die ausgefallenen Maße. Wie sein kleiner Bruder, das Tetra AquaArt 20 hat es eine Grundfläche von 39,5 cm mal 28 cm. Lediglich in der Höhe unterscheidet es sich um 10 cm. Während das Tetra AquaArt 20 nur 33 cm hoch ist, kommt das Tetra AquaArt 30 auf 43 cm. Daher erscheint es recht eigenartig, dass der Hersteller das Tetra AqauArt 20 für Garnelen und das Tetra AquaArt 30 für Krebse empfiehlt. Aufgrund der gringen Grundfläche würde ich von der Haltung eines Krebses abraten. Durch die besondere Höhe des Tetra AquaArt 30 ist hier jedoch auch die Haltung eines einzelnen Kampffisches oder von Killifischen möglich.

Inhalt des Tetra AquaArt 30 Komplettsets

Die Kabelführung des Tetra EasyCrystal Filter 250.
Die Kabelführung des Tetra EasyCrystal Filter 250.

Das Tetra AquaArt 30 wird im Komplettset mit einem Tetra EasyCrystal Filter 250. Für diesen Innenfilter werden zwei Filterkartuschen und ein Aktivkohlefilter mitgeliefert. Außerdem enthält das Set noch ein Probe Hauptfutter für Bodenfische und Krebse „TetraWafer Mix“ sowie einen Ratgeber „Einrichtung eines Tetra AquaArt Garnelen- und Krebsaquariums“. In der von mir getesteten LED-Variante war der Deckel sowie das Leuchtmittel bereits montiert.

Technik und Einrichtung des Tetra AquaArt 30

Der Deckel des Tetra AquaArt 30 macht einen robusten und zuverlässigen Eindruck.
Der Deckel des Tetra AquaArt 30 macht einen robusten und zuverlässigen Eindruck.

Das Tetra AquaArt fällt auf den ersten Blick durch seine besonderen Maße und des Massiven Deckels auf. Dieser wirkt sehr stabil und hat auf einfachste Weise ein gutes Design. In den Deckel integriert ist das Leuchtmittel. Standardmäßig ist das Tetra AquaArt 30 mit einer 8 Watt T5-Röhre von Sylvania ausgestattet. Mein Testbecken ist die LED-Version. Diese kommt mit einem LED-Leuchtmittel in Form einer T5-Röhre und einer Leistung von 4,8 Watt. Die Eingangsspannung der Beleuchtung betragt 12 Volt bei 400 Milliampere. Wer sich die Mühe des manuellen einschalten des Lichtes machen möchte, kann tagsüber Tageslicht, und nachts Mondlicht einschalten. Dieses Merkmal verliert an Bedeutung sobald eine Zeitschaltuhr eingesetzt wird.

Tetra AquaArt LED Aquarium-Komplett-Set, 30 L, weiß
  • Hochwertiges Glasaquarium (39,5 x 28 x 43 cm), 30 Liter Inhalt
  • Innovative EasyCrystal FilterTechnologie mit zwei Ersatz-Filterkartuschen für dauerhaft kristallklares, gesundes Wasser
  • Tag- und Nachtlichtschaltung
  • LED-Beleuchtung mit 50.000 Stunden Lebensdauer
  • große, bedienungsfreundliche Öffnungsmöglichkeiten für Fütterung und einfachen Zugang zur Technik

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 um 16:20 Uhr

Die Mondlichtfunktion des Tetra AquaArt 30 ist nur in der LED Version verfügbar.
Die Mondlichtfunktion des Tetra AquaArt 30 ist nur in der LED Version verfügbar.
Der Stift des Saugnapfes des Tetra EasyCrystal Filter 250 muss durch diese kleine Öffnung.
Der Stift des Saugnapfes des Tetra EasyCrystal Filter 250 muss durch diese kleine Öffnung.

Der Innenfilter Tetra EasyCrystal soll auf die Bedürfnisse im Tetra AquaArt 30 abgestimmt sein. Durch spezielle Vorrichtungen im Aquarium kann es mit einer mitgelieferten Halterung im Aquarium eingehangen werden. Dennoch sieht die Bedienungsanleitung die Montage eines einzelnen Saugnapfes zur Stabilisierung vor. Die Montage dieses Saugnapfes ist etwas nervig, da man meinen könnte, die Öffnung und der Saugnapf passen nicht zusammen. Das Einsetzten der Filterelemente ist hingegen, wie von Tetra versprochen, ein Kinderspiel. Die Mitgelieferten Filterelemente werden einfach von oben in das Gehäuse eingeschoben. Durch das offene Filterdesign und der großen Öffnung am Aquarium ist es sogar möglich die Elemente während des Betriebes zu wechseln. Alleine auf die Ausrichtung der Elemente muss geachtet werden.

Die weiße Seite des Filterelemets für den Tetra EasyCrystal Filter 250 muss, nicht wie hier zu sehen, nach hinten. Die grüne Seite kommt nach vorne.
Die weiße Seite des Filterelemets für den Tetra EasyCrystal Filter 250 muss, nicht wie hier zu sehen, nach hinten. Die grüne Seite kommt nach vorne.

Auf das einfache Austauschen und wegwerfen der Filterelemente scheint der Hersteller zu spekulieren. Da gleich zwei Elemente mitgeliefert werden, soll der Kunde schon an den Austausch gewöhnt werden. Ein Auswaschen und wiederverwenden der Elemente ist nicht vorgesehen. Diesen Kaufrausch sollte man nicht mitgehen. Leichte Verschmutzungen können noch mit Aquarienwasser ausgewaschen werden.

Bei dem Einbau des Filters muss äußerst vorsichtig vorgegangen werden. Die Bedienungsanleitung schreibt bereits, dass die hintere Klappe um 45° geöffnet werden, und behutsam abgehoben werden soll. Befolgt man diese Anweisung nicht, hat dies ein ausgebrochenes Scharnier zur Folge. Dieser Schritt ist aber notwendig um die Kabel der inliegenden Technik nach außen zu führen. Die Kabeldurchführungen sind noch verschlossen und müssen ausgebrochenen werden. Teilweise werden hierzu Hilfsmittel wie Messer benötigt.

Ein abgebrochenes Scharnier an der hinteren Klappe des Tetra AquaArt 30.
Ein abgebrochenes Scharnier an der hinteren Klappe des Tetra AquaArt 30.

Gegen die Funktion der Beleuchtung und des Filters kann nichts gesagt werden. Sie funktionieren einwandfrei. Jedoch sollte bei der Aufstellung möglichst kein Schlafraum oder ruhiges Arbeitszimmer gewählt werden. Obwohl die Laufgeräusche des Tetra EasyCrystal Filters durchaus akzeptabel sind, man ist von Konkurrenzprodukten wie dem Dennerle Nano Eckfilter eine bessere Akustik gewohnt.

Fazit zum Tetra AquaArt 30

Das Tetra AquaArt 30 ist eine Kaufempfehlung. Zwar scheint das Konzept des Krebsaquariums etwas unpassend für die Grundfläche von 39,5 cm mal 28 cm, aber der Preis ist mehr als angemessen für ein 30 Liter Aquarium in dieser Qualität. Sowohl die Beleuchtung als auch der Innenfilter Tetra EasyCrystal sind ausreichend für eine moderate Bepflanzung und kleineren Fischen. Lediglich die riskante Einfädelung der Kabel durch die hintere Klappe stören das Gesamtbild etwas.

Print Friendly, PDF & Email

Tetra AquaArt LED 60

Tetra AquaArt LED 60
8

Design

7/10

Lieferumfang

9/10

Verarbeitung

7/10

Handhabung

8/10

Preis

9/10

Pros

  • Sparsamme LED-Beleuchtung
  • Integriertes Nachtlicht
  • Diverse Öffnungsmöglichkeiten
  • Passender Innenfilter inklusive
  • Angemessener Preis

Cons

  • Empfindliches Scharnier am hinteren Deckel
  • Komplizierte Montage

5 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. […] Der ClipSafe passt übrigens auch an Aquarien mit einem Rahmen wie meinem Juwel Rio 240 oder dem Tera AquaArt 30. Um den Absaugvorgang zu starten muss der Absperrhahn an der Wasserstrahlpumpe geöffnet sein. So […]

    9. März 2014
    Antworten
  2. Manni sagt:

    Hi Dirk,

    danke für den schönen Test. Hast Du schon mal einen Filter für ein größeres Aquarium (> 300 L) getestet? Ich möchte mir für mein Becken einen Vortexfilter nach diesem Prinzip bauen:
    http://www.teichbau-profi.de/168/teichfilter/vortex-vorfilter.html

    Und suche nach dem besten Hersteller um dessen Bauweise nachvollziehen zu können und nachzubauen. (Will nicht exakt kopieren da ich auch einige eigene Ideen habe, es geht nur darum die physikalischen Möglichkeiten optimal zu halten) Kannst Du da ein bestimmtes Modell empfehlen?

    Danke und Gruß
    Manni

    15. März 2014
    Antworten
    • Hallo Manni,

      der Filter ist nach oben offen. Du kannst also keine Schläuche anschließen. Auch ist die Durchflussgeschwindigkeit sehr gering, weshalb ich denke, dass er für dein Vorhaben nicht geeignet ist. Wirf doch mal einen Blick auf diesen Filter: http://www.aquarium-welt.net/eheim-aqauball-180-ein-testbericht/ Der macht richtig Druck und ich denke, bis 200 Liter bekommt man da keine Probleme.

      Gruß Dirk

      17. März 2014
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Gastronomica  –  Country of Origin?