Autor: <span>Gastautor</span>

Bei der Bauchwassersucht handelt es sich um eine infektiöse Fischkrankheit, die sehr häufig auftritt. Die Erkrankung kann alle Arten von Aquarium- und Teichfischen betreffen.

Wenn die Fische im Bauchbereich zugenommen haben, dann ist entweder die Gabe von zu viel Futter der Grund oder sie sind von der Bauchwassersucht betroffen. Hoffentlich ist es nur ein Gewichtsproblem, denn die Bauchwassersucht ist eine unschöne Diagnose.

Allgemein

Tiere

Sobald sich Menschen für die Anschaffung eines Haustieres entscheiden, kommt früher oder später die Frage auf, was für eine Art von Tier man sich ins Haus holen möchte. Während sich die meisten Leute dabei für Hunde oder Katzen entscheiden, gibt es auch eine große Anzahl von Tierliebhabern, die sich für die Anschaffung eines Aquariums entscheidet, um verschiedenste Wasserbewohner als Haustiere zu halten. Doch nicht nur Tiere können in einem Aquarium prächtig gedeihen, sondern auch eine Vielzahl von unterschiedlichsten Pflanzen, die im Wasser wachsen.

Technik

Der einfach zu haltende Melanotaenia praecox kommt auf dunklem Bodengrund mit passender Beleuchtung zur vollen Geltung: Während die Bauch-, Rücken- und Schwanzflossen bei Männchen rot und Weibchen orange-gelblich leuchten, funkeln die neon-blaugrauen Schuppen im metallischen Glanz.

Fische

Viele Flusskrebse sind einfach in der Haltung und interessant zu beobachten. Die Männchen bilden Reviere, die Weibchen brauchen Rückzugsorte. Im Krebs-Aquarium muss es deswegen viele Verstecke und auch passende Wasserpflanzen geben. Flusskrebse wühlen aber nicht nur im Bodengrund, sie graben die Pflanzen aus oder zerlegen diese mit ihren Scheren. Sie brauchen für ihre ausgewogene Ernährung schließlich auch pflanzliche Kost. Ist diese im Futter bereits enthalten, ist den Tieren dennoch langweilig. Genau deswegen sind Krebse in Aktion ein besonderer Blickfang. Meist werden in einem Aquarium nur wenige Flusskrebse gehalten, damit diese genug Platz haben. Umso besser kann der Betrachter sie kennenlernen, jeder Flusskrebs lebt seine Eigenarten aus.

Pflanzen