Kategorie: <span>Allgemein</span>

Objekte aus der Natur sind als Aquariendekoration besonders beliebt. Umso besser, wenn diese Gegenstände auch noch einen positiven Effekt auf Wasserqualität und Gesundheit der Bewohner haben. Einen ähnlichen Effekt wie die beliebten Seemandelbaumblätter können auch Erlenzapfen bieten. Diese bringen darüber hinaus aber zwei entscheidende Vorteile mit: Sie sind wesentlich kleiner und passen somit in jedes Aquarium und sie sind in Europa in der freien Natur zu finden.

Allgemein

Was ein cooler Name: Garnelen Lollie! Und so unspektakulär die Dinger in der Verpackung aussehen, in einem dicht besetztem Garnelenaquarium kann es daran zu einem beindruckendem Getümmel kommen. Ich hatte jetzt schon zwei verschieden Lollies. Die auch unterschiedlich angenommen wurden. Deshalb schreibe ich mal diesen kurzen Beitrag, damit du weißt, welche die Guten sind.

Allgemein

Das Internet ist voll von Angeboten. Ein Online-Shop neben dem anderen. Gerade im letzten Jahr hat der dieser Markt stark an Bedeutung gewonnen. Und auch in der Aquaristik ist das ganz interessant. Vor allem der eine oder andere Exot ist im lokalem Einzelhandel nicht zu bekommen während sich Online-Shops sogar darauf spezialisiert haben. Doch wie kommen die Tiere nach Hause? Der Lebendtierversand ist eine der größten Hemmschwellen beim Online-Kauf von Tieren. Ich habe für dich mal den Lebendtierversand von GO! Express & Logistics GmbH ausprobiert.

Allgemein

Es gibt nur wenige aquaristische Themen, mit denen wir uns ungern beschäftigen. Früher oder später bekommt es aber fast jeder von uns mit Fischkrankheiten zu tun. Umso besser ist es, dann bereits Vorkehrungen getroffen und die wichtigsten Utensilien vorrätig zu haben. Schnellschüsse gehen nämlich oft schief, während ein durchdachtes Vorgehen den einen oder anderen Fisch durchaus retten kann. Um große Verluste im Bestand zu verhindern, solltest du dich mit den Grundlagen der Fischkrankheiten daher schon vor dem Ernstfall vertraut machen.

Allgemein

Als ich mein erstes Aquarium eingerichtet hatte, wollte ich nichts falsch machen. Also war ich gefühlt jede Woche bei meinem Händler und habe dem Löcher in den Bauch gefragt. Das war für mich die einzige Informationsquelle. Das Internet, wie wir es heute kennen, gab es nämlich noch nicht. Gott sei Dank. Denn wenn ich heute mal in das eine oder andere Forum sehe, sehe ich keine Hilfestellungen. Nur Vorwürfe und Rückfragen. Die meisten Posts sind “Sag erst mal deine Wasserwerte” oder “Kauf dir einen Testkoffer”. Heute möchte ich dir daher einmal beschreiben, welche Werte du kennen musst und warum sich ein Testkoffer für dich vermutlich nicht lohnt.

Allgemein