Kategorie: <span>Pflanzen</span>

Viele Flusskrebse sind einfach in der Haltung und interessant zu beobachten. Die Männchen bilden Reviere, die Weibchen brauchen Rückzugsorte. Im Krebs-Aquarium muss es deswegen viele Verstecke und auch passende Wasserpflanzen geben. Flusskrebse wühlen aber nicht nur im Bodengrund, sie graben die Pflanzen aus oder zerlegen diese mit ihren Scheren. Sie brauchen für ihre ausgewogene Ernährung schließlich auch pflanzliche Kost. Ist diese im Futter bereits enthalten, ist den Tieren dennoch langweilig. Genau deswegen sind Krebse in Aktion ein besonderer Blickfang. Meist werden in einem Aquarium nur wenige Flusskrebse gehalten, damit diese genug Platz haben. Umso besser kann der Betrachter sie kennenlernen, jeder Flusskrebs lebt seine Eigenarten aus.

Pflanzen

Neulich habe ich auf National Geographic eine Dokumentation gesehen. Plötzlich dachte ich, Mensch, die Pflanze kenne ich. Dabei handelte es sich um die dichtblättrige Wasserpest. Das coole, die Sendung wurde in den vereinigten Staaten aufgenommen. Bei der Wasserpest handelt es sich um eine Pflanze, die sich auf der ganzen Welt schlagartig vermehrt. Daher hat sie auch ihren Namen. Aber ist sie wirklich eine Pest? Oder kann sie auch eine tolle Aquarienpflanze sein?

Pflanzen

Wer Mitglied in einer oder mehrerer Facebook-Gruppen zum Thema Aquaristik ist, kennt die Diskussionen, die zur Düngung geführt werden. Gefühlt wird jedes Problem auf einen Mangel an Phosphat und einer zu schwachen Düngung zurück geführt. Dabei ist es nicht nur wichtig welchen Dünger du einsetzten, sondern auch wie oft du deine Aquarium Pflanzen düngen solltest. In dem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie oft ich dünge und warum ich das so mache.

Pflanzen

In Nanoaquarien und Aquascapes bietet vor allem eine Pflanze einen perfekten Blickfang. Mit seiner frischen hellgrünen Farbe und den Sauerstoffbläschen, die sich bei Düngung mit CO2 an den Triebspitzen zeigen, ist Riccia fluitans eine der attraktivsten Pflanzen für das Süßwasseraquarium überhaupt. Kreative Aquarianer finden immer neue Einsatzgebiete für dieses wunderschöne Moos. Gleichzeitig ist aber das Teichlebermoos, wie es auf Deutsch genannt wird, eine genügsame Pflanze, die sich bei unterschiedlichsten Bedingungen rasch vermehrt.

Pflanzen

Oft sieht man in Aquarien herrlich dicht stehende Vordergrundpflanzen, die einen richtigen Teppich über dem Bodengrund bilden. Klein bleibende Bodendecker gibt es einige, doch die meisten bringen das Problem mit sich, extrem hohe Ansprüche an Licht oder Wasserqualität zu stellen. Eine dankbare Alternative ist hier das Kubanische Perlkraut, das den wissenschaftlichen Namen Hemianthus callitrichoides trägt. Unter ein wenig einfacheren Bedingungen zeigt Perlkraut ein ansprechend schnelles Wachstum und wird dadurch in der Aquaristik immer beliebter. Im Aquascape wird die Pflanze sogar besonders häufig eingesetzt.

Pflanzen