Kategorie: <span>Technik</span>

Ein Aquarium kann echt teuer sein. Vor allem das erste Becken haut immer richtig rein. Becken, Unterschrank, Hardscape, Filter, Beleuchtung und vieles Mehr will gekauft werden. Auch eine CO2-Anlage kann da einiges an Zusatzkosten verursachen. Kein Wunder, dass man darauf gerne erstmal verzichtet. Schließlich geht es ja offensichtlich auch ohne. Aber eine CO2-Anlage hat von Anfang an nur positive Auswirkungen auf die Wasserqualität und den Pflanzenwuchs. Gerade bei deinem ersten Aquarium solltest du dich aber nicht in der tiefen Produktvielfalt verzetteln und dir eine passende Komplettanlage kaufen.

Gasanlage

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich lange Zeit mein Rio 240 dicht bepflanzt hatte. Auch wenn dieses Becken in meinen Augen nur mittelgroß ist, hat mir die CO2 Versorgung einige Nerven gekostet. Zum Glück ist dieses Becken ja jetzt ein unbepflanztes Malawisee-Biotop. In meinem kleinen 16 Liter Cube lege ich aber immer noch viel Wert auf einen kräftigen Pflanzenwuchs. Dementsprechend habe ich auch hier schon einige Reaktoren durchprobiert. Zuletzt auch den Dennerle CO2 Diffusor Ultra S.

Gasanlage

Über Jahre war mein Juwel Rio 240 ein Gesellschaftsaquarium mit dem Standard Innenfilter. Dann bin ich auf Buntbarsche umgestiegen und habe ein Malawisee-Biotop eingerichtet. Den höheren Anforderungen dieses Biotopes an die Filterleistung bin ich direkt mit einem großen Außenfilter nachgekommen. Dabei ist es aber nicht geblieben. Nach und nach habe ich meine Filteranlage immer mehr erweitert. Zum Teil, weil ich dir hier auf dem Blog etwas vorstellen wollte, aber auch, weil ich einige Probleme hatte. So sieht meine Filteranlage heute aus.

Filter

Sicherlich hast du dich auch schon einmal über einen unschönen Belag auf deiner Wasseroberfläche geärgert. Diese sogenannte Kahmhaut kommt im Aquarium schon mal vor. Aber nicht nur wir Aquarianer kennen dieses Problem. Denn eine Kahmhaut kann sich auf allen Wasseroberflächen bilden. Daher hat sich der Skimmer vor allem bei Pools etabliert. Hier fließt das Wasser immer an der Oberfläche ab, ob über einen Überlauf, oder eben durch den Skimmer. Aber auch unser Aquarium kann in den Genuss eines Skimmers kommen. Wann das für dich sinnvoll ist, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Filter

Während sich Strömungspumpen in der Meerwasseraquaristik längst durchgesetzt haben, werden sie in der Süßwasseraquaristik immer noch heiß diskutiert. Auch ich bin erst vor kurzem zu einer Strömungspumpe gekommen. Jahrelang war für mich die Filterpumpe als Strömungsquelle groß genug. Mittlerweile weiß ich, dass die erzeugten Strömungen aber keinesfalls vergleichbar sind. Aber warum solltest du überhaupt eine Aquarium Strömungspumpe im Süßwasser Aquarium verwenden? Es gibt gute Gründe.

Technik