Kategorie: <span>Technik</span>

In einem früheren Beitrag bin ich schon mal darauf eingegangen was eine Kahmhaut ist und wie sie entsteht. Damals habe ich noch auf die Ursachen verwiesen und dazu geraten diese zu beheben anstatt mit einem Skimmer den einfachen Weg zu gehen. Dennoch habe ich später den Skimmer an sich noch einmal aufgegriffen und seine Vor- und Nachteile gegenüber gestellt. Mittlerweile habe ich selber schon den Eheim Skimmer “Eheim Skim 350” im Einsatz gehabt. Warum ich gerade dieses Modell ausprobiert habe und was ich jetzt von Skimmern halte, erfährst du wenn du weiter liest.

Filter

Im Laufe der Zeit wurde ich immer wieder mit den unterschiedlichsten Algen konfrontiert. In den größeren Becken habe ich diese immer wieder unter Kontrolle bekommen. In meinem kleinen 16 Liter Nano Cube habe ich das einmal nicht mehr geschafft. Gerade kleine Becken sind ja auch anfälliger für Fehler. Dementsprechend hat man hier auch ein größeres Risiko von unkontrolliertem Algenwuchs. Deshalb habe ich mal den Twinstar M3 als Sterilisator für kleine Aquarien ausprobiert.

Filter

Meine erste CO2-Anlage habe ich komplett von Dennerle gekauft. Da war alles bei, was man für den Betrieb brauchte. Unter anderem auch eine Rücklaufsicherung und ein Blasenzähler. Genau damit habe ich mich direkt in die Nesseln gesetzt denn die Rücklaufsicherung habe ich an einer falschen Stelle montiert. Mein Druckminderer wurde zwar nass, zum Glück ist aber nicht mehr passiert. Ich werde hier mal beschreiben was die Rücklaufsicherung macht und wo sie hin kommt. Damit du nicht den gleichen Fehler machst wie ich.

Gasanlage

Ich habe da so ein kleines Aquarium. Lange Zeit ein Eheim Aquastyle 16, jetzt ein ADA Cube Garden Mini M. Früher mal dicht bepflanzt, heute steht darin eine Schale. Was aber immer gleich geblieben ist, sind die Bewohner. Denn in diesem kleinen Aquarium lebten bei mir schon immer Red Bee Garnelen. Diese Art ist besonders anspruchsvoll was die Wasserqualität angeht. Mit dem normalen Leitungswasser ist da nichts zu machen. Und so laufe ich seit Jahren regelmäßig zum Fachhändler und kaufe Wasser. Das wollte ich jetzt mal optimieren und habe mir eine eigene Osmoseanlage angeschafft.

Filter

Ein Aquarium kann echt teuer sein. Vor allem das erste Becken haut immer richtig rein. Becken, Unterschrank, Hardscape, Filter, Beleuchtung und vieles Mehr will gekauft werden. Auch eine CO2-Anlage kann da einiges an Zusatzkosten verursachen. Kein Wunder, dass man darauf gerne erstmal verzichtet. Schließlich geht es ja offensichtlich auch ohne. Aber eine CO2-Anlage hat von Anfang an nur positive Auswirkungen auf die Wasserqualität und den Pflanzenwuchs. Gerade bei deinem ersten Aquarium solltest du dich aber nicht in der tiefen Produktvielfalt verzetteln und dir eine passende Komplettanlage kaufen.

Gasanlage