Kategorie: <span>Filter</span>

Als ich noch ein Kind war, konnte ich immer wieder ein Aquarium meines Vaters bewundern. Der hatte mit der Aquaristik eine Art on/off-Beziehung. Bei jedem seiner Aquarien hat er nachts die Filterpumpe abgestellt. Früher war sein Argument, dass die Fische auch mal ihre Ruhe haben wollen. Auch heute noch ist die Filterpumpe in seinem Teich nur sporadisch an. Die Begründung hat sich von der Lärmbelästigung für die Tiere aber ehr zu den Energiekosten verschoben. Solltest auch du deinen Filter nachts ausschalten? In diesem Beitrag werde ich beschreiben, warum du es besser nicht machen solltest.

Filter

In einem früheren Beitrag bin ich schon mal darauf eingegangen was eine Kahmhaut ist und wie sie entsteht. Damals habe ich noch auf die Ursachen verwiesen und dazu geraten diese zu beheben anstatt mit einem Skimmer den einfachen Weg zu gehen. Dennoch habe ich später den Skimmer an sich noch einmal aufgegriffen und seine Vor- und Nachteile gegenüber gestellt. Mittlerweile habe ich selber schon den Eheim Skimmer „Eheim Skim 350“ im Einsatz gehabt. Warum ich gerade dieses Modell ausprobiert habe und was ich jetzt von Skimmern halte, erfährst du wenn du weiter liest.

Filter

Im Laufe der Zeit wurde ich immer wieder mit den unterschiedlichsten Algen konfrontiert. In den größeren Becken habe ich diese immer wieder unter Kontrolle bekommen. In meinem kleinen 16 Liter Nano Cube habe ich das einmal nicht mehr geschafft. Gerade kleine Becken sind ja auch anfälliger für Fehler. Dementsprechend hat man hier auch ein größeres Risiko von unkontrolliertem Algenwuchs. Deshalb habe ich mal den Twinstar M3 als Sterilisator für kleine Aquarien ausprobiert.

Filter

Ich habe da so ein kleines Aquarium. Lange Zeit ein Eheim Aquastyle 16, jetzt ein ADA Cube Garden Mini M. Früher mal dicht bepflanzt, heute steht darin eine Schale. Was aber immer gleich geblieben ist, sind die Bewohner. Denn in diesem kleinen Aquarium lebten bei mir schon immer Red Bee Garnelen. Diese Art ist besonders anspruchsvoll was die Wasserqualität angeht. Mit dem normalen Leitungswasser ist da nichts zu machen. Und so laufe ich seit Jahren regelmäßig zum Fachhändler und kaufe Wasser. Das wollte ich jetzt mal optimieren und habe mir eine eigene Osmoseanlage angeschafft.

Filter

Über Jahre war mein Juwel Rio 240 ein Gesellschaftsaquarium mit dem Standard Innenfilter. Dann bin ich auf Buntbarsche umgestiegen und habe ein Malawisee-Biotop eingerichtet. Den höheren Anforderungen dieses Biotopes an die Filterleistung bin ich direkt mit einem großen Außenfilter nachgekommen. Dabei ist es aber nicht geblieben. Nach und nach habe ich meine Filteranlage immer mehr erweitert. Zum Teil, weil ich dir hier auf dem Blog etwas vorstellen wollte, aber auch, weil ich einige Probleme hatte. So sieht meine Filteranlage heute aus.

Filter