Diamant Regenbogenfisch | schimmerndes Farbspiel

Der einfach zu haltende Melanotaenia praecox kommt auf dunklem Bodengrund mit passender Beleuchtung zur vollen Geltung: Während die Bauch-, Rücken- und Schwanzflossen bei Männchen rot und Weibchen orange-gelblich leuchten, funkeln die neon-blaugrauen Schuppen im metallischen Glanz.

Je nach Einfallwinkel wird das gebrochene Licht zurückstrahlen – die Fische sind jedoch in Bewegung. Zudem fühlen sich Melanotaenia praecox nur in Schwärmen ab fünf, besser ab zehn Exemplaren wohl. Dann kommt dieses leuchtende Farbspiel noch besser zur Geltung, weswegen sie zu Deutsch Diamant Regenbogenfische, Pracht Regenbogenfische oder Neon Regenbogenfische heißen.

Melanotaenia praecox brauchen und nutzen einen großen Freibereich zum Schwimmen, benötigen aber dennoch eine dicht bepflanzte Stelle als Rückzugsort. Auch bei der Fütterung sind diese Allesfresser anspruchslos. Sie brauchen zwar Abwechslung und mögen Fertigfutter und Frostfutter, wollen aber auch mal Lebendfutter. Im Vergleich zu einigen anderen Zierfischen lässt sich das jedoch leicht bewerkstelligen.

Selbst wenn diese Fische in ihrer Heimat in den Bächen im Gebiet des Mamberamo Rivers im Norden Neuguineas wegen verrotteter Blätter auch im Trüben schwimmen, brauchen sie sauberes Wasser. Nicht nur das, dieses soll langsam oder mittelschnell fließen. Die Aquariumpumpe für den Filter ist also passend zu wählen, um mit dem Ausströmer eine Strömung auszulösen. Alternativ ginge eine Strömungspumpe. Aber letztendlich bleiben Diamant Regenbogenfische einfach in der Haltung und entfalten als Schwarm eine wunderbare Wirkung.

Passendes Aquarium für Diamant Regenbogenfische

Unter den Regenbogenfischen zählen die Melanotaenia praecox zu den kleineren. Die Männchen erreichen rund 6, die Weibchen rund 5 cm. Die Schwarmgröße soll möglichst 10, aber mindestens 5 Diamant Regenbogenfische umfassen. Das Becken soll bei wenigstens 100 cm Kantenlänge und 200 Litern liegen. Die minimale Größe für einen kleinen Schwarm wäre 80 cm mit 120 Litern.

Banner zur Newsletter Anmeldung

Ein Temperaturbereich von 22 bis 27° Celsius ist vertretbar, der Mittelwert wäre besser und ständige plötzliche Schwankungen sind zu meiden. Es führt also kein Weg um einen passend großen Heizstab herum.

Auch ein pH-Wert von 7 bis 8 mit GH von 5 bis 15 und KH < 7 sind relevant, damit diese Schwarmfische sich wohl fühlen. Dann können sie bei guter Pflege bis zu 7 Jahre alt werden. Diamant Regenbogenfische sind zwar Freilaicher, werden ihre Brut jedoch schnell fressen, wenn diese nicht in ein Aufzuchtbecken kommt. Der Aquarianer behält auf diesem Wege die Kontrolle über die Besatzdichte und kann bei Bedarf einige Diamant Regenbogenfische nachzüchten. Daraus erfolgende Nachzuchten können jedoch an Inzucht-Defiziten leiden.

Neben Filter, Strömungspumpe und Heizstab sind weitere Faktoren zu beachten. Diamant Regenbogenfische mögen es nicht zu hell, wünschen jedoch einen freien Schwimmbereich neben dem Pflanzen-Bereich. Deswegen wäre es gut, ein paar Schwimmpflanzen über dem Schwimmbereich zu haben.

Regenbogenfisch im Aquarium
Neben dem Diamant Regenbogenfisch gibt es auch noch viele andere Interessante Vertreter dieser australischen Gattung. So wie diesen Boesemans Regenbogenfisch.

Diamant Regenbogenfische in Stichpunkten

  • Schwarmfisch für mittleren bis oberen Bereich
  • Schwarmgröße mit mindestens 5, besser 10 Fischen
  • Kantenlänge ab 80, besser 100 cm, Größe ab 120, besser 200 Liter
  • Allesfresser, der Abwechslung liebt
  • Friedfisch, frisst jedoch Laich, Jungfische und stört Kleintiere
  • sauberes und sauerstoffreiches Fließwasser mit 22 bis 27 ° Celsius
  • 7 bis 8 pH mit 5 bis 10 GH und < 7 KH
  • leichte Aufsalzung mit jodfreiem Kochsalz ist förderlich
  • adulte Fische erreichen bis 6, selten bis 8 cm und werden bis 7 Jahre alt
  • brauchen Pflanzen, einen Schwimmbereich und mögen Dämmerlicht
  • kein ungewollter Überbesatz – Nachwuchs hat ohne Aufzuchtbecken kaum Chancen
Diamant Regenbogenfische im Aquarium
Diamant Regenbogenfische vor einem Hintergrund aus Moos und Wurzelholz.

Weitere Beckenbewohner

Diamant Regenbogenfische bewegen sich eher im mittleren bis oberen Beckenbereich und bleiben gegenüber ähnlich großen Fischen oder Garnelen sehr friedlich. Sie jagen aber auch mal kleineren Tieren hinterher und sehr kleine Tiere wie Jungfische oder Junggarnelen werden gefressen.

Der Bodenbereich ist also noch frei und bietet Platz für Mitbewohner. Diamant Regenbogenfische wollen sauberes Wasser. Muscheln filtern dieses, brauchen deswegen aber auch Schwebstoffe beziehungsweise Staubfutter. Ein guter Aquarienfilter oder ein ergänzender UV-Filter werden das Wasser ebenfalls reinigen. Größere Zwerggarnelen oder sogar Fächergarnelen wären im Becken mit leichter Strömung ebenfalls eine Überlegung wert.

Reizvoll wäre, Diamant Regenbogenfische mit einem Schwarm Axelrods Panzerwelsen zu kombinieren. Diese bevorzugen schneller fließendes Wasser, werden bei Dämmerlicht aktiv, sind ebenfalls Allesfresser und kommen ebenfalls auf dunklem Bodengrund zur vollen Geltung. Dieser darf jedoch keine scharfkantigen Gegenstände enthalten, Panzerwelse wühlen im Bodengrund nach Futter. Es eignen sich deswegen Sand oder runder Feinkies. Die Panzerwelse lüften den Boden und beseitigen Futterreste. Der akzeptable pH-Wert-Bereich schrumpft jedoch von 7 bis 7,5 pH, da diese aus Kolumbien stammenden Panzerwelse 6 bis 7,5 bevorzugen.

Die Beckengröße soll für Axelrods Panzerwelse wenigstens 120 Liter mit einer Kantenlänge ab 80 cm aufweisen. Leider fühlen sich diese Panzerwelse erst in Schwärmen ab 10 Exemplaren wohl. Kommen noch 10 Diamant Regenbogenfische hinzu, wären 200 Liter allein für diese 20 Fische bereits das Minimum.

Diamant Regenbogenfische – Nachzucht

Die Temperatur soll im unteren Schwankungsbereich liegen. Weiterhin werden regelmäßige Wasserwechsel und eine erhöhte Gabe von Lebend- und Frostfutter die Laichstimmung verbessern. Die Weibchen heften ihre Eier an feinfiedrige Pflanzen, Javamoos wäre perfekt geeignet.

Am einfachsten ist es, die Fische nach einem ersten Ablaichen in ein Aufzuchtbecken zu setzen. Die Weibchen zählen zu den Dauerlaichern und setzen ihre Eier über mehrere Tage ab. Sind sie fertig, kommen sie zurück in das eigentliche Aquarium. Alternativ könnte Javamoos auf einer Wurzel aufgebunden sein, um diese vom Aquarium in das Aufzuchtbecken umzusetzen.

Nach 5 bis 12 Tagen schlüpfen die Jungfische, die bereits gut entwickelt sind. Diese brauchen in den ersten Tagen Staubfutter oder Artemia Nauplien.

Tipps und Tricks

Diamant Regenbogenfische brauchen warmes Wasser und zugleich viel Sauerstoff. Wenn es hier zu Konflikten kommt, sollte der Ausströmer des Aquarimfilters knapp über der Wasseroberfläche auslaufen. Oder es wird mit einem Ausströmer etwas Luft am Aquarienboden ausgelassen.

Das Wasser muss zudem sehr sauber sein. Ein paar Schwebstoffe sind weniger das Problem als Bakterien. Es kann deswegen für adulte oder junge Fische helfen, dem Wasser etwas jodfreies Kochsalz beizufügen. Es soll jedoch nur eine Spur sein und noch nicht Brackwasser-Werte erreichen.

Während einer gewünschten Nachzucht ist eine etwas intensivere Fütterung gut, damit der Laich nicht direkt verspeist wird. Ansonsten wäre eine etwas knappere Fütterung besser für die Wasserwerte. Die Fische werden noch abgestorbene Pflanzen, den Aufwuchs und andere Nahrungsquellen verwerten, die den Allesfressern aber nur als Ergänzung dienlich sind.

Wer eine separate Strömungspumpe verwendet, kann die Strömung sehr leicht steuern. Mit dem ausströmenden Wasser wird die Richtung vorgegeben sowie sich mit der Pumpe die Leistung beeinflussen lässt. Befindet sich die Pflanzung zur einen Seite, der Schwimmbereich zur anderen, kann die Strömungspumpe sozusagen von der Grenze ausgehend mittig in den Schwimmbereich drücken. Folglich müsste das Wasser zu den Seiten zurückströmen. Es gibt jedoch diesen schnelleren Wasserstrahl im Becken. Bei einer Haltung mit Axelrods Panzerwelsen sollte dieser Strömungskeil im unteren Drittel der Wassersäule liegen. Diese leben am Boden und mögen eine stärkere Strömung.

Banner zur Newsletter Anmeldung

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.