Red Fire Garnele im Portrait

Letzte Aktualisierung am 9. November 2019

Zwerggarnelen sind heute aus der Aquaristik nicht mehr wegzudenken. Sie werden sowohl als Nützlinge im Gesellschaftsaquarium als auch als Hauptattraktion im Artbecken gehalten. Im Handel findest du eine Fülle an Arten, Farbschlägen und Zuchtformen. Besonders geeignet für Anfänger ist die Red Fire Garnele. Sie ist genügsam, leicht zu vermehren und problemlos schon im Nano Aquarium zu halten. Wir stellen dir die roten Schönheiten in einem Porträt ein bisschen genauer vor.

Ursprünge der Red Fire Garnele

Die meisten Zwerggarnelen im Handel gehören zu den beiden Gattungen Caridina und Neocaridina. Dies trifft auch auf die Red Fire Garnele zu. Sie stammt nämlich von der Wildform der Rückenstrichgarnele ab. Biologen bezeichnen die Rückenstrichgarnele auch als Neocaridina davidi.

Im Gegensatz zu der riesigen Gattung Caridina ist Neocaridina recht überschaubar. Bislang wurden nur 20 Arten beschrieben. Früher waren beide Gattungen miteinander vereint. Heute weiß man aber, dass sie sich im Bau der Fortpflanzungsorgane unterscheiden.

Neocaridina ist eine rein asiatische Gattung. In der Aquaristik sind vor allem zwei Arten von Bedeutung: Neocaridina palmata (mit den Zuchtformen Marmorgarnele und White Pearl Garnele) sowie die Rückenstrichgarnele Neocaridina davidi. Von dieser sind sowohl die variable Wildform als auch eine Fülle an Zuchtformen erhältlich. Neben der Red Fire Garnele sind das die gelben Yellow Fire oder diverse Sakura Farbschläge. Red Cherry ist übrigens nur ein anderer Händlername für die Red Fire Garnele.

Ursprünglich kommt die Rückenstrichgarnele aus kleinen Fließgewässern in Ostchina. Da sie gerne als Fischfutter gezüchtet wird, wurde sie in viele Teiche Asiens ausgesetzt. Selbst in Hawaii findet sich heute eine künstlich eingeführte, aber stabile Population von Rückenstrichgarnelen. Da die Art robust gegen niedrige Temperaturen ist, wäre ein Überleben in europäischen Wildgewässern auch möglich. Setze also bitte niemals deine Red Fire Garnelen in die Natur aus. Sie könnten sonst das heimische Ökosystem gefährden!

Merkmale und Aussehen

Die Red Fire Garnele bleibt mit einer maximalen Körperlänge von 3 cm recht klein. Wie die Wildform ist auch die Red Fire Variante in ihrer Färbung sehr variabel. Von blassrot bis zu einer tiefroten Färbung ist alles möglich. Ein Rückenstrich kann, muss aber nicht vorhanden sein.

Weibchen lassen sich eindeutig erkennen, wenn sie Eier mit sich tragen. Ansonsten ist die Unterteilung in Geschlechter nicht ganz einfach. Manchmal haben Weibchen einen helleren Rückenstrich.

Bei idealer Haltung und artgerechter Fütterung kannst du bei deinen Red Fire Garnelen übrigens von einer Lebenserwartung von 18 bis 24 Monaten ausgehen. Aber nicht alles, was leblos im Aquarium liegt, muss eine tote Garnele sein. Denke daran, dass sich Red Fire Garnelen wie alle Gliederfüßer häuten. Diese abgeworfene Haut musst du aber nicht entfernen, sie dient den Garnelen als Nahrung.

Red Fire Garnele auf einem Stein
Red Fire Garnele auf einem Stein.

Die richtige Haltung der Red Fire Garnele

Die Red Fire Garnele gilt als die ideale Einsteigergarnele, da sie eher geringe Ansprüche an die Pflege stellt. Eine Gesamthärte von bis zu 30° wird gut vertragen, der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 8,5 angesiedelt sein. Red Fire Garnelen kommen zwar auch mit Temperaturen von unter 10°C und bis zu 30°C zurecht, idealerweise solltest du aber einen Bereich zwischen 15° und 25°C anstreben. Dadurch eignet sich die Red Fire Garnele besonders gut für unbeheizte Becken.

Die Haltung ist schon im kleinsten Nano Aquarium möglich, wobei du 10 Liter nicht unterschreiten solltest. Nach oben hin sind dir keine Grenzen gesetzt. Bei wenig Tieren auf viel Platz wirst du deine Red Fire Garnelen nur nicht so oft zu Gesicht bekommen. Achte auf einen garnelensicheren Filter. Luftheber, Mattenfilter oder gar filterlose Becken haben sich bei der Garnelenhaltung bewährt.

Beim Futter sind Red Fire Garnelen ebenso anspruchslos. Manche Aquarianer setzen sie sogar als „Putzkolonne“ in ihrem Fischaquarium ein. Sie ernähren sich von Algen, Gemüse und abgestorbenen Pflanzenteilen genauso wie von toten Fischen oder kleinen Wirbellosen. Auch Trockenfutter wird gerne genommen. Besonders gerne durchwühlen sie Mooskugeln oder Filtermatten nach Fressbarem. Möchtest du deine Red Fire Garnelen gezielt füttern, kannst du auf das reichhaltige Angebot an Garnelenfutter zurückgreifen.

Die Zucht ist einfach und eigentlich kaum zu verhindern. Sobald sich deine Garnelen eingelebt haben, wirst du auch schon die ersten eiertragenden Weibchen finden können.

Mit wem darf die Red Fire Garnele vergesellschaftet werden?

Im Nano Aquarium solltest du die Red Fire Garnele höchstens mit Schnecken vergesellschaften. In größeren Becken kannst du ihr andere Wirbellose oder sogar Fische zur Seite stellen.

Achte bei anderen Garnelen darauf, dass sich diese mit der Red Fire nicht kreuzen können, da dem Nachwuchs die attraktive Farbe fehlt. Dies gilt insbesondere für Yellow Fire und Sakura Garnelen.

Bei einer Vergesellschaftung mit Fischen oder Krebsen musst du darauf achten, dass die Red Fire Garnele nicht auf deren Speiseplan landet. Kleine, friedliche Fische wie Funkensalmler oder Keilfleckbärblinge bieten sich an. Auch die meisten Panzerwelse und Harnischwelse verhalten sich den Garnelen gegenüber friedlich. Vorsicht ist hingegen bei Lebendgebärenden und Labyrinthfischen geboten. Diese schnappen gerne nach den kleinen Garnelen.

Werbung

Red Fire Garnele auf einem Stein

Red Fire Garnelen kaufen

  • Klasse Optik durch ihre tiefrote Färbung
  • Dank der geringen Größe ist sie auch für kleinere Aquarien geeignet
  • Wenig Ansprüche an die Wasserqualität, daher auch für Anfänger geeignet.

direkt zu Garnelio und online kaufen


Fazit

Die Red Fire Garnele ist die ideale Einsteigerart in die faszinierende Welt der Zwerggarnelen. Probier auch du dich einmal an der Haltung dieser anspruchslosen und attraktiven Art. Schon bald wirst du dein Herz garantiert an die bunten Zwerggarnelen verlieren und dich auch anderen Farbschlägen zuwenden. Denn für fast jeden Garnelenaquarianer stand die Red Fire Garnele ganz am Anfang der Laufbahn und startete diese einzigartige Faszination.

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code