Schlagwort: Barsche

Der Malawisee ist eines der interessantesten Biotope für die Aquaristik. Die hier vorkommenden Fische sind sehr farbenfroh und deshalb entsprechend beliebt. Wer in dieses Biotop einsteigen will, sollte aber bei der Wahl des Besatzes recht vorsichtig sein. Die meisten Arten sind sehr anspruchsvoll was die Beckengröße, die Wasserqualität und die Fütterung angeht. Der Zebra Maulbrüter Chindongo saulosi, früher Pseudotropheus saulosi, ist durch seine vergleichsweise geringe Größe auch für Malawie-Anfänger geeignet.

Fische

In nur wenigen kleinen Aquarien werden keine Zierfische gehalten. In den allermeisten Fällen legen Aquarienbesitzer viel Wert darauf das Leben, und oft auch das sehr interessante Sozialverhalten zu beobachten. Doch Fisch ist nicht gleich Fisch. Und Aquarium ist nicht gleich Aquarium. Deshalb passen nicht alle Arten in jedes Becken. In diesem Beitrag möchte ich einen kleinen Überblick darüber geben was wir überhaupt als Zierfische bezeichnen und welche Unterschiede es gibt. Vor allem Anfängern möchte ich damit helfen die richtigen Zierfische für ihr Aquarium auszuwählen.

Tiere

UV-C Klärer spalten die Geister in der Aquaristik. Die Einen halten ihn für eine sehr wichtige Komponente der Filterung, die Anderen halten ihn nicht für überflüssig sondern auch für kontraproduktiv. Da das Funktionsprinzip eines UV-C Klärers nicht unbedingt jedem auf den ersten Blick ersichtlich ist nimmt man sicherlich schnell eine Meinung auf ohne diese selber ausreichend hinterfragt zu haben. Am Beispiel des JBL ProCristal UV-C 11 W beschreibe ich in diesem Beitrag wie ein UV-Klärer aufgebaut ist, wie er funktioniert und was er mit dem Aquariumwasser macht. Eines bereits vorweg: Die Vorteile überwiegen!

Technik

Neben dem Gesellschaftsaquarium ist das Malawisee-Biotop wohl die häufigste Art ein Aquarium einzurichten. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: farbenprächtige Fische, interessante Felslandschaften und wenige zu pflegende Pflanzen machen diese Art der Aquaristik äußerst Interessant. Doch das Malawisee-Biotop ist nicht für jeden geeignet. Die meisten Bewohner des Malawisee werden relativ groß und haben einige Ansprüche an ihr Aquarium. Welche das sind erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Einrichtung

Der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch, Mikrogeophagus ramirezi, besticht durch seine Farbenpracht. Rein optisch ist er eine alternative zu den afrikanischen Buntbarschen die ein größeres und spezieller eingerichteteres Aquarium benötigen. Der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch gehört zwar auch zur Familie der Buntbarsche (Cichlidae), kann aber in einem Gesellschaftsaquarium mit anderen Fischen gehalten werden und vergreift sich nicht an Pflanzen. Er wird jedoch nur bis zu sechs Zentimeter groß.

Fische