Schlagwort: <span>Filter</span>

Über Jahre war mein Juwel Rio 240 ein Gesellschaftsaquarium mit dem Standard Innenfilter. Dann bin ich auf Buntbarsche umgestiegen und habe ein Malawisee-Biotop eingerichtet. Den höheren Anforderungen dieses Biotopes an die Filterleistung bin ich direkt mit einem großen Außenfilter nachgekommen. Dabei ist es aber nicht geblieben. Nach und nach habe ich meine Filteranlage immer mehr erweitert. Zum Teil, weil ich dir hier auf dem Blog etwas vorstellen wollte, aber auch, weil ich einige Probleme hatte. So sieht meine Filteranlage heute aus.

Filter

Sicherlich hast du dich auch schon einmal über einen unschönen Belag auf deiner Wasseroberfläche geärgert. Diese sogenannte Kahmhaut kommt im Aquarium schon mal vor. Aber nicht nur wir Aquarianer kennen dieses Problem. Denn eine Kahmhaut kann sich auf allen Wasseroberflächen bilden. Daher hat sich der Skimmer vor allem bei Pools etabliert. Hier fließt das Wasser immer an der Oberfläche ab, ob über einen Überlauf, oder eben durch den Skimmer. Aber auch unser Aquarium kann in den Genuss eines Skimmers kommen. Wann das für dich sinnvoll ist, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Filter

Auf den Aqua Expo Tagen 2019 konnte ich ein fertig eingerichtetes Paludarium kaufen. Für mich ist das mein erstes Aquaterrarium überhaupt und ich brauchte ein paar Wochen um damit meine ersten Erfahrungen zu sammeln. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, es dir vorzustellen und genau zu beschreiben was das für ein tolles Ding ist. Dabei zeige ich dir wie das eingerichtet ist, welche Tier und Pflanzen ich pflege und worauf man bei dieser speziellen Form der Aquaristik, oder Terraristik, achten sollte.

Allgemein

Früher oder später steht jeder Aquarianer vor der Situation, dass sein Aquarium Wasser trüb ist. Also mach dir keine Sorgen, damit bist du nicht alleine. Wichtig ist jetzt nur, dass du nicht in Panik verfällst, sondern die richtigen Dinge tust. Denn es gibt unterschiedliche Arten von Trübung, die auch unterschiedlich bekämpft werden. Da gibt es Trübungen, die sind absolut ungefährlich und du könntest sie einfach aussitzen. Es gibt aber auch nicht ganz so harmlose. Und da musst du dann handeln.

Allgemein

Während es für größere Aquarien eine große Auswahl an Innenfiltern und Außenfiltern gibt, muss du für kleinste Aquarien schon gucken, was du am besten nutzen kannst. Meine Erfahrung ist, dass für diese Becken in der Regel Luftheber vorgesehen sind. Diese haben aber den Nachteil, dass durch die eingesprudelte Luft eingebrachtes CO2 ausgespült wird. Daher habe ich bisher für meine Nano Becken immer auf den Dennerle Nano Eckfilter gesetzt. Von denen hat mich jetzt aber schon der zweite hängen lassen. So habe ich mich mal nach einer Alternative umgesehen und bin auf den Aquael Pat Mini gestoßen.

Filter