Schlagwort: <span>Nano</span>

„Klein, aber oho“ ist ein Slogan, der auf keinen Fisch so sehr zutrifft wie auf den Knurrenden Zwerggurami. Hinter dem sperrigen Namen und dem zarten Körper verbirgt sich ein wahres Energiebündel, das mit der passenden Einrichtung und Vergesellschaftung im Heimaquarium so richtig aufblüht. Wenn er sich wohlfühlt, zeigt der Knurrende Zwerggurami nicht nur die schillerndsten Farben, sondern lässt auch sein namensgebendes Knurren ertönen. Darum ist der lautstarke Winzling aus Südostasien mein persönlicher Lieblingsfisch geworden, den ich in diesem Artikel genauer vorstellen möchte.

Fische

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich lange Zeit mein Rio 240 dicht bepflanzt hatte. Auch wenn dieses Becken in meinen Augen nur mittelgroß ist, hat mir die CO2 Versorgung einige Nerven gekostet. Zum Glück ist dieses Becken ja jetzt ein unbepflanztes Malawisee-Biotop. In meinem kleinen 16 Liter Cube lege ich aber immer noch viel Wert auf einen kräftigen Pflanzenwuchs. Dementsprechend habe ich auch hier schon einige Reaktoren durchprobiert. Zuletzt auch den Dennerle CO2 Diffusor Ultra S.

Gasanlage

Während es für größere Aquarien eine große Auswahl an Innenfiltern und Außenfiltern gibt, muss du für kleinste Aquarien schon gucken, was du am besten nutzen kannst. Meine Erfahrung ist, dass für diese Becken in der Regel Luftheber vorgesehen sind. Diese haben aber den Nachteil, dass durch die eingesprudelte Luft eingebrachtes CO2 ausgespült wird. Daher habe ich bisher für meine Nano Becken immer auf den Dennerle Nano Eckfilter gesetzt. Von denen hat mich jetzt aber schon der zweite hängen lassen. So habe ich mich mal nach einer Alternative umgesehen und bin auf den Aquael Pat Mini gestoßen.

Filter

Ob erfahrener Aquarianer oder Einsteiger in das Hobby. Zwerggarnelen sind bei allen beliebt. Während früher Garnelen häufig nur nebenbei als Bodenpolizei gehalten wurden, stellen sie heute einen eigenen Zweig der Aquaristik dar. Und so haben sich auch die Anforderungen an das Futter für Garnelen verändert. Während die Garnelen früher die Reste des Fischfutters bekommen haben, müssen die kleinen Krabbeltiere mittlerweile gezielt gefüttert werden.

Garnelen

Oft sieht man in Aquarien herrlich dicht stehende Vordergrundpflanzen, die einen richtigen Teppich über dem Bodengrund bilden. Klein bleibende Bodendecker gibt es einige, doch die meisten bringen das Problem mit sich, extrem hohe Ansprüche an Licht oder Wasserqualität zu stellen. Eine dankbare Alternative ist hier das Kubanische Perlkraut, das den wissenschaftlichen Namen Hemianthus callitrichoides trägt. Unter ein wenig einfacheren Bedingungen zeigt Perlkraut ein ansprechend schnelles Wachstum und wird dadurch in der Aquaristik immer beliebter. Im Aquascape wird die Pflanze sogar besonders häufig eingesetzt.

Pflanzen