Schlagwort: <span>Wirbellose</span>

Was ein cooler Name: Garnelen Lollie! Und so unspektakulär die Dinger in der Verpackung aussehen, in einem dicht besetztem Garnelenaquarium kann es daran zu einem beindruckendem Getümmel kommen. Ich hatte jetzt schon zwei verschieden Lollies. Die auch unterschiedlich angenommen wurden. Deshalb schreibe ich mal diesen kurzen Beitrag, damit du weißt, welche die Guten sind.

Allgemein

Seit vielen Jahren hält der Wirbellosenboom in der Süßwasseraquaristik ungebrochen an. Was zunächst mit Zwerggarnelen und skurrilen neuen Schneckenarten begann, nimmt mittlerweile immer exotischere Formen an. Der neueste Schrei sind Süßwasserkrabben. Aus Asien erreichen uns in den letzten Jahren eine Reihe an attraktiven Arten, die klein genug sind, um problemlos im Wohnzimmerterrarium gepflegt werden zu können. Eine Art, die alle anderen Süßwasserkrabben mit ihrer eindrucksvollen Färbung in den Schatten stellt, ist die Vampirkrabbe der Art Geosesarma dennerle.

Krabben

Ob erfahrener Aquarianer oder Einsteiger in das Hobby. Zwerggarnelen sind bei allen beliebt. Während früher Garnelen häufig nur nebenbei als Bodenpolizei gehalten wurden, stellen sie heute einen eigenen Zweig der Aquaristik dar. Und so haben sich auch die Anforderungen an das Futter für Garnelen verändert. Während die Garnelen früher die Reste des Fischfutters bekommen haben, müssen die kleinen Krabbeltiere mittlerweile gezielt gefüttert werden.

Garnelen

Das Angebot an neuen Zwerggarnelen für die Süßwasseraquaristik ist im steten Wandel. Einerseits werden auch heute noch neue Tierarten entdeckt, andererseits versuchen sich geschickte Züchter an immer attraktiveren Zuchtvarianten. Eine solche wurde nun erst kürzlich auch auf dem europäischen Markt vorgestellt. Dilwyn Tng (besser bekannt als Silane) importierte aus Taiwan die wunderschöne Galaxy Zebra Shrimp, die nun auch in den deutschen Aquarien zu finden ist. Der Preis für die Tiere ist hoch, doch das macht diese einzigartige Garnele mit ihrer attraktiven Musterung wett.

Garnelen

Wenn dir die handelsüblichen Zwerggarnelen zu klein sind, hast du sicher schon einmal über eine der größeren Arten nachgedacht. In der Gattung Atya finden sich eine Reihe solcher sanften Riesen. Diese sind nicht nur ein toller Blickfang für dein Aquarium, sie verhalten sich allen anderen Bewohnern gegenüber trotz ihrer Größe absolut friedlich. Den größten Vertreter der Gattung, nämlich die Blaue Gabunfächerhandgarnele, stelle ich dir in diesem Portrait vor.

Garnelen