Warum du eine CO2 Anlage als Komplettset kaufen solltest

Letzte Aktualisierung am 9. Oktober 2020

Ein Aquarium kann echt teuer sein. Vor allem das erste Becken haut immer richtig rein. Becken, Unterschrank, Hardscape, Filter, Beleuchtung und vieles Mehr will gekauft werden. Auch eine CO2-Anlage kann da einiges an Zusatzkosten verursachen. Kein Wunder, dass man darauf gerne erstmal verzichtet. Schließlich geht es ja offensichtlich auch ohne. Aber eine CO2-Anlage hat von Anfang an nur positive Auswirkungen auf die Wasserqualität und den Pflanzenwuchs. Gerade bei deinem ersten Aquarium solltest du dich aber nicht in der tiefen Produktvielfalt verzetteln und dir eine passende Komplettanlage kaufen.

CO2 als Pflanzendünger

Für die Photosynthese von Pflanzen sind Licht und CO2 die wichtigsten Bausteine. Auch unsere Aquariumpflanzen benötigen beides. Mal mehr, mal weniger. Um jedem Aquarianer eine grobe Richtung zu geben kategorisieren die meisten Gärtnereien ihre Pflanzen in drei Kategorien, wobei nur die anspruchsloseste Kategorie mit dem wenigen CO2 auskommt, dass sich eh in unseren Aquarien befindet. Die meisten unserer Aquariumpflanzen benötigen also eine extra CO2-Zugabe.

Das darf nicht unterschätzt werden. Denn eine Unterversorgung unserer Pflanzen kann dazu führen, dass sie nicht mehr, oder nur noch langsam wachsen. Für einen guten Wuchs sind alle Nährstoffe wichtig. Und dazu zählen Licht, CO2 und andere Nährstoffe wie Eisen. Gerade vor dem Hintergrund der modernen LED-Beleuchtungen ist Licht meistens immer ausreichend vorhanden. Wenn aber die Pflanzen aufgrund von CO2-Mangel nicht mehr wachsen, werden andere Nährstoffe wie Nitrat oder Phosphat auch nicht mehr verbraucht. Gerade diese Stoffe dienen dann Algen als Nahrungsgrundlage.

Eine Düngung mit CO2 erzeugt also eine gesunde Grundlage für eine ausgewogene Düngung und erhöht somit die Konkurrenzfähigkeit unserer Pflanzen gegenüber Algen, indem sie die für Algen wichtigen Nährstoffe Nitrat und Phosphat verbrauchen. Aber auch auf das Wasser hat die Düngung mit CO2 positive Auswirkungen. Denn es senkt den ph-Wert, und viele der von uns gepflegten Fische bevorzugen leicht saures Wasser.

Daraus besteht eine Komplette CO2-Anlage

Profis haben schon viele Komponenten einer CO2-Anlage irgendwo rum fliegen oder besorgen sich die einzelnen Komponenten so wie sie zu dem entsprechendem Projekt am besten passen. Das setzt viel Wissen und vor allem Erfahrung voraus. Wenn du dir nicht sicher bist, kaufst du am besten eine komplette CO2-Anlage. Die Hersteller geben für diese Sets immer ein Spanne an, für welche Beckenvolumen sie geeignet sind. Meine Erfahrung zeigt, dass es aber nach oben hin immer etwas knapp wird. Im Zweifel solltest du dich also lieber für ein größeres Set entscheiden. Aber was erwartet dich überhaupt, wenn du so ein Set kaufst? Hier mal eine Übersicht, was alles drin sein kann.


Bekomme noch mehr so tolle Beiträge direkt in deine Postbox. Mit meinem Newsletter

Jetzt anmelden


"Eine

Flasche

Auf jeden Fall bekommst du einen Vorratsbehälter. In ganz einfachen Fällen kann das eine Kunststoffflasche sein, in der eine Nährlösung vor sich hin gärt und so CO2 freisetzt. Das ist für die meisten Aquarien ungeeignet weshalb auch in den fertigen Sets meistens eine Druckgasflasche enthalten ist. Druckgasflaschen gibt es zum einen in unterschiedlichen Größen, zum anderen als Einweg- und als Mehrweg-Variante. Eigentlich kann man hier fast grundsätzlich sagen, dass eine möglichst große Mehrwegflasche immer die günstigste Lösung ist. Zumindest auf Dauer. Denn den hohen Anschaffungskosten stehen nur noch geringe Kosten für die Füllungen entgegen. Das lohnt sich allerdings nicht, wenn dein Aquarium sehr klein ist und du nur wenig CO2 benötigts. Dann bieten sich die 500 Gramm Einwegflaschen an. Eine neue Flasche ist zwar deutlich teurer als eine Füllung, aber wenn du nur ein mal im Jahr eine neue Flasche brauchst, ist das egal.

Druckminderer

Eine volle Flasche hat einen Druck von 50 bis 60 bar. Das ist viel zu viel um damit sauber arbeiten zu können. Deshalb wird für eine Druckgasflasche auch immer ein Druckminderer benötigt. Der macht einen Großteil der Kosten aus und ist daher in vielen mehr oder weniger teuren Varianten erhältlich. Die Funktion ist immer die gleiche: Der Druckminderer reduziert den Flaschendruck von gut 50 bar auf einen Arbeitsdruck von knapp 2 bar und gibt die gewünschte Menge Gas mit diesem Druck ab. Die Gasmenge, wir sprechen da oft von Blasenzahl, kann bei jedem Gerät selber eingestellt werden. Bei den besseren Geräten kannst du auch den Arbeitsdruck selber einstellen wogegen er bei günstigeren Modellen vor eingestellt ist.

Letztlich sind da noch die Dinger mit den Zeigern, die Manometer. Die teuren Modelle zeigen sowohl den Flaschendruck als auch den Arbeitsdruck. Bei günstigeren Modellen kann es sogar sein, dass gar keine Drücke angezeigt werden. Was für dich das richtige ist, ist hier fast schon Geschmacksache. Den Flaschendruck zu kennen ist ganz charmant, da man so abschätzen kann, wann die Flasche leer wird. Den Arbeitsdruck zu kennen und einstellen zu können, ist aber fast schon Luxus.

Ein Druckminderer an einer 500 Gramm Mehrweg-Flasche.
Der Druckminderer an einer 500 Gramm Mehrweg-Flasche. Dieses Modell von Dennerle zeigt sowohl den Flaschendruck als auch den Arbeitsdruck an.

Nachtabschaltung

Eine Nachtabschaltung fehlt in vielen Komplettsets. Vermutlich auch um die Kosten nicht allzu weit in die Höhe zu treiben. Dabei ist eine Nachtabschaltung gar nicht mal so unwichtig. Sogar so wichtig, dass ich mal einen separaten Beitrag dazu geschrieben hatte. Denn die Pflanzen verbrauchen nur CO2, wenn Licht für die Photosynthese zur Verfügung steht. Nachts stellen die Pflanzen ihren Stoffwechsel um und produzieren sogar noch geringe Mengen CO2. Der CO2-Gehalt im Wasser steigt daher über Nacht stark an, wenn man die Zugabe nicht stoppt.

Bei der Nachtabschaltung handelt es sich um ein Magnetventil, das je nach Anlage direkt an den Druckminderer angeschlossen wird, oder kurz hinter dem Druckminderer in den Schlauch gesetzt wird. Der Stromanschluss landet an der gleichen Zeitschaltuhr wie die Beleuchtung. So wird mit dem Ausschalten der Beleuchtung auch das Ventil geschlossen und morgens mit dem Licht wieder geöffnet. Das ist nicht nur besser für die Wasserwerte, es spart auch ungefähr 50 % Gas.

"Ein

Rücklaufsicherung

Die Rücklaufsicherung ist ein Rückschlagventil, das verhindert, dass Wasser in die Technik läuft. Das passiert dann, wenn durch das Magnetventil die CO2-Zugabe nachts gestoppt wird, oder die Flasche leer ist. Denn auch das Gas im Schlauch löst sich im Wasser, was dazu führt, dass Wasser in den Schlauch gezogen wird. Irgendwann ist das komplette Gas aus dem Schlauch in Lösung gegangen und der gesamte Schlauch mit Wasser gefüllt. Damit hiermit irgendwann Schluss ist, wird eine Rücklaufsicherung verwendet. Da ich tastsächlich schon mal Wasser in der Anlage hatte, verwende ich zur Sicherheit sogar zwei Rückschlagventile. Eins relativ dicht am Becken, und eins kurz vor der Flasche.

"Die

Blasenzähler

Die richtige Zugabemenge hast du dann erreicht, wenn du die gewünschte Konzentration von etwa 20 mg/l eingestellt hast. Wie viele Blasen du dafür brauchst ist eigentlich nebensächlich. Trotzdem ist es ganz interessant anhand der Blasenzahl abzuschätzen, ob man mehr oder weniger zugeben muss. Da aber die meisten Reaktoren einen eingebauten Blasenzähler haben, ist das Dinge eigentlich ehr ein nettes „nice to have“.

Reaktor

Mit dem Reaktor hingegen ist nicht zu spaßen. Der ist entscheidend dafür, dass möglichst viel Gas auch in Lösung geht. Vor allem bei größeren Becken macht es nachher viel aus, wenn man einen weniger Effektiven Reaktor hat. Dann kann man das Gefühl bekommen, der Flascheninhalt wird einfach nur so verblasen.

Grundsätzlich kannst du hier aus drei unterschiedlichen Systemen wählen. Die einfachste Lösung ist ein Gerät in dem die Blasen über eine Laufbahn laufen und so recht lange Zeit zum Reagieren haben. Es gibt aber auch keramische Geräte bei denen sehr kleine, feine Blasen erzeugt werden. Kleinere Blasen haben im Verhältnis zum Volumen eine größere Oberfläche. Dadurch findet die Reaktion schneller statt, und die Blasen können direkt ins Wasser gelassen werden. Diese Geräte sind vor allem dann interessant, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Um keine Technik im Becken zu haben, können aber auch sogenannte Inline-Geräte in den Filterrücklauf integriert werden. Diese Geräte sind besonders effektiv und eignen sich besonders für sehr große Aquarien.

JBL Pro Flora Taifun Reaktor
Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, ist der JBL Taifun ein guter Reaktor, der auch noch erweitert werden kann. Die Blasen kann man direkt im Reaktor zählen. Ein Blasenzähler ist daher nicht mehr notwendig.

Meine Empfehlung für deine Komplette CO2 Anlage

Hier findest du einige Empfehlungen für komplette CO2-Anlagen. Bitte denke aber daran, dass die Angaben der Hersteller bezüglich der Beckengröße recht großzügig sind. Meine Empfehlung für Becken bis etwa 300 Liter ist die JBL ProFlora m502.

Vorschau
Nur für kleine Aquarien
JBL ProFlora u504 CO2-Düngeanlage Komplettset für Aquarienpflanzen
Meine Empfehlung für Einsteiger
JBL ProFlora m502 CO2 Anlage
JBL ProFlora M2003 CO₂-Düngeanlage für Aquarien
Dennerle 3077 Mehrweg 300 Space Komplettset - CO2 Pflanzen Düngung für Aquarien bis 300 Liter
Typ
JBL ProFlora u504 CO2-Düngeanlage Komplettset für Aquarienpflanzen
JBL ProFlora m502 CO2 Anlage
JBL ProFlora M2003 CO₂-Düngeanlage für Aquarien
Dennerle 3077 Mehrweg 300 Space Komplettset - CO2 Pflanzen Düngung für Aquarien bis 300 Liter
mit Magnetventil
Mit ph-Controler
Mehrweg
max. Beckengröße [l]
400
600
1.000
300
Bewertungen
-
-
-
-
Preis
97,99 EUR
247,97 EUR
500,22 EUR
255,43 EUR
bei amazon kaufen
Nur für kleine Aquarien
Vorschau
JBL ProFlora u504 CO2-Düngeanlage Komplettset für Aquarienpflanzen
Typ
JBL ProFlora u504 CO2-Düngeanlage Komplettset für Aquarienpflanzen
mit Magnetventil
Mit ph-Controler
Mehrweg
max. Beckengröße [l]
400
Bewertungen
-
Preis
97,99 EUR
bei amazon kaufen
Meine Empfehlung für Einsteiger
Vorschau
JBL ProFlora m502 CO2 Anlage
Typ
JBL ProFlora m502 CO2 Anlage
mit Magnetventil
Mit ph-Controler
Mehrweg
max. Beckengröße [l]
600
Bewertungen
-
Preis
247,97 EUR
bei amazon kaufen
Vorschau
JBL ProFlora M2003 CO₂-Düngeanlage für Aquarien
Typ
JBL ProFlora M2003 CO₂-Düngeanlage für Aquarien
mit Magnetventil
Mit ph-Controler
Mehrweg
max. Beckengröße [l]
1.000
Bewertungen
-
Preis
500,22 EUR
bei amazon kaufen
Vorschau
Dennerle 3077 Mehrweg 300 Space Komplettset - CO2 Pflanzen Düngung für Aquarien bis 300 Liter
Typ
Dennerle 3077 Mehrweg 300 Space Komplettset - CO2 Pflanzen Düngung für Aquarien bis 300 Liter
mit Magnetventil
Mit ph-Controler
Mehrweg
max. Beckengröße [l]
300
Bewertungen
-
Preis
255,43 EUR
bei amazon kaufen

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 um 11:10 Uhr

Die ph-Elektrode für Profis

Bei der großen Anlage die ich oben mit verlinkt habe, ist auch ein ph-Controller enthalten. Das ist ein nützliches Tool um den CO2-Gehalt im Wasser genau zu regulieren. Normalerweise messen wir den CO2-Gehalt manuell, indem wir entweder einen Dauertest wie den measury Double Check verwenden, oder wir errechnen ihn aus aus dem Säuregrad und der Karbonathärte. Diesem Wert entsprechend stellen wir dann die Blasenzahl manuell ein. Auch mit einem ph-Controller musst du noch eine halbwegs sinnige Blasenzahl selber einstellen. Aber er verhindert einen zu hohen CO2-Gehalt und übernimmt auch die Funktion der Zeitschaltuhr für die Nachtabschaltung.

Der ph-Computer wird dahingehend angelernt, dass wir einstellen, bei welchem Säuregrad der CO2-Gehalt in Ordnung ist. Fällt der ph-Wert unter diesen Wert, wird das Magnetventil geschlossen, steigt er darüber, wird es geöffnet. Das funktioniert dann auch Abends und Morgens. Denn wenn die Pflanzen kein CO2 mehr verbrauchen, wird das Wasser saurer, wodurch das Magnetventil geschlossen wird. Fällt der CO2-Gehalt wieder ab, steigt auch der ph-Wert, wodurch das Magnetventil wieder geöffnet wird. Diese Regelung funktioniert auch in der Nacht wenn durch Bewegung der Wasseroberfläche zu viel Gas ausgetrieben wird, oder tagsüber wenn durch eine zu hohe Blasenzahl der Wert zu stark ansteigt.

Ich selber bin bis jetzt mit der einfachen Zeitschaltuhr immer ganz gut gefahren. Die nutze ich ja eh für die Beleuchtung. Und die ph-Elektrode ist ja auch wieder eine recht aufwändige Technik die gepflegt werden muss. Mit der computergesteuerten Beleuchtung wird aber vielleicht auch der ph-Controller zukünftig bei mir an Bedeutung gewinnen.

Deshalb eine Komplette CO2-Anlage

Wie du siehst, gibt es jede Menge Dinge, die für den erfolgreichen Betrieb einer CO2-Anlage notwendig sind. Mit ein bisschen Erfahrung ist das alles sinnig. Aber wenn du noch nie mit CO2 gearbeitet hast, kannst du schon mal schnell was vergessen. Hättest du zum Beispiel an die Rücklaufsicherung gedacht? Daher ist es gerade als CO2 Neuling gut, wenn du ein Packet kaufst, und weißt, da ist alles wichtige drin. Wenn du im nachhinein dann doch lieber einen anderen Reaktor oder einen schönen, gläsernen Dauertest haben möchtest, kannst du das immer noch ändern. Aber mit einer CO2-Komplettanlage kannst du den Karton aufmachen und loslegen.


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, ist mein Newsletter genau das richtige für dich.

mehr erfahren


Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.